Weihnachtsplätzchen: Vanillekipferl & Zimtmürbchen

Wenn ihr heute einkaufen geht, packt ein paar Backzutaten ein. Damit könnt ihr neben Wohnung putzen und Geschenke besorgen noch ein paar Plätzchen backen. Die Zimtmürbchen und Vanillekipferl lassen sich nämlich ganz einfach nebenbei machen. Zeit brauchen sie nur, weil der Teig ein paar Stündchen im Kühlschrank fest werden muss. Der Rest geht ruckzuck und sorgt für leckeren Nachschub auf dem Keksteller.

Oh und für alle Veganer oder Experimentierfreudigen: Die Vanillekipferl gibt es einmal in einer normalen und einer veganen Variante.

Zutaten

Vanillekipferl („normale“ Variante)

  • 250 gr. Mehl
  • 0,5 Tl Backpulver
  • 3 Eigelb
  • 70 gr. Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker (oder dreiLöffel selbstgemachter)
  • 1 Prise Salz
  • 350 gr Butter
  • 130 gr. gemalene Mandeln
  • Puderzucker

Vanillekipferl (vegane Variante)

  • 300 gr. Mehl
  • 1 EL Stärke
  • 150 gr. gemahlene Mandeln
  • 80 gr. Puderzucker
  • ¼ TL Salz
  • 230 gr. pflanzliche Margarine (z.B. Sojola)

Zimtmürbchen

  • 180 gr. Mehl
  • Mssp. Backpulver
  • 1 Eigelb
  • 140 gr. Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker (oder 2 Löffel selbstgemachter)
  • 1 Prise Salz
  • 65 gr. weiche Butter
  • 50 gr. Frischkäse
  • 2 – 4 Tl. Zimt

Zubereitung

Vanillekipferl

Die Plätzchen macht ihr OHNE Handrührgerät, ausschließlich mit körpereigener Knetkraft und evtl einer Gabel

  1. Mehl und Backpulver mischen.
  2. Eier, Zucker, Salz, 1 Päckchen (oder 1,5 Löffel) Vanillezucker dazu geben und vorsichtig vermengen.
  3. Mandeln sowie Butter (in kleinen Portiönchen) hinzugeben und alles gut verkneten.
  4. Den fertigen Teig in Folie wickeln und 2 Stunden kalt stellen.
  5. Ist der Teig fest genug rollt ihr Stränge. Diese schneidet ihr in gleichmäßige Stücke und formt daraus die Kipferl.
  6. Die Plätzchen bei 160 Grad Umluft 8 – 10 Minuten backen.
  7. Puderzucker mit Vanillezucker mischen und auf die noch warmen Kekse sieben.
  8. Abkühlen lassen

Vegane Vanillekipferl

Die Zutaten verarbeitet ihr genauso wie in der „normalen Variante“

Zimtmürbchen

  1. 60 gr. Butter und Frischkäse verquirlen.
  2. 80 gr. Zucker, Vanillezucker und Eigelb dazu geben und verrühren.
  3. Mehl und Backpulver einkneten.
  4. Teig zu einem ca 0,5 cm dicken Rechteck ausrollen.
  5. Restlichen Zucker mit Zimt mischen (je frischer der Zimt ist umso weniger braucht ihr)
  6. Oberseite der Teigplatte mit flüssiger Butter bestreichen und mit Zimt-Zucker-Mischung betreuen (ein paar Löffel zurückbehalten).
  7. Teig zu einer Rolle aufrollen und diese mit der restlichen Mischung bestreuen bzw die Rolle darin wälzen.
  8. Das Ganze fest in Folie einwickeln und 3 Stunden kalt stellen.
  9. Ist der Teig fest, kann man ihn in nicht zu dicke Scheiben schneiden.
  10. Die Plätzchen bei 160 Grad Umluft 10 – 12 Minuten backen

Kekse, Kekse, Kekse

Vanillekipferl und Zimtmürbchen
Vanillekipferl und Zimtmürbchen
Vanillekipferl und Zimtmürbchen

Tach, Moin und Hallo!

Ich bin Daniela: Schreiberling, Basteltante und leidenschaftlicher „Mal gucken was man da noch draus machen kann“-Mensch.
Hier könnt ihr mir dabei zuschauen, wie ich versuche aus wenig ne Menge zu machen.

Weinglashalter mit Korken
Futterstation für Vögel und Deko: Einen Friesenbaum selber machen
Geschenkkarte für Geld – Last Minute Geschenkidee No. 3 (mit freebie)

2 Antworten
    • Daniela
      Daniela says:

      Hallo Petra,
      das ist ganz einfach. Mach ein Glas zu dreiviertel mit Zucker voll und gib Vanilleschoten hinein. Die müssen auch nicht intakt sein. Ausgekratzte Schoten von der letzten Backsession gehen auch.

      Das Ganze muss dann ein wenig durchziehen, umso länger umso intensiver wird das Aroma. Due kannst auch immer mal wieder neue Schoten(reste) nachlegen.

      Antworten

Hinterlasst uns doch einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.