Vegane Hörnchen mit Marzipan und Mandeltopping

Seid ihr auch Sonntagsfrühstücker? Gehört ihr zu der Sorte Menschen, die sich unter der Woche mit zwei Kaffee nach dem Aufstehen und einer Schale Müsli am Schreibtisch zufriedengeben, aber am Wochenende gerne lange am Frühstückstisch sitzen und das Ganze regelrecht zelebrieren können? Dann willkommen im Weekend-Breakfast-Club!

Das entspannte Sonntagsfrühstück ist auch immer eine gute Gelegenheit, um Neues auszuprobieren. Seien es selbst gemachte Brötchen, Waffeln, Pancakes oder andere Leckereien wie diese veganen Hörnchen. Auf die süßen Stückchen bin ich auf Instagram gestoßen. Inspiriert wurden sie von „Herr Grün kocht“, der sie dort mit Marzipan gefüllt hat. Als ich das Rezept gesehen habe, ist mir schon das Wasser im Mund zusammengelaufen. Also habe ich das Ganze vegan abgewandelt und gleich ausprobiert. Die Zubereitung der veganen Hörnchen geht schnell und braucht kaum Vorbereitungszeit.

Vegane Hörnchen mit verschiedenen Füllungen

In seiner Variante hat Herr Grün die Hörnchen mit Marzipan gefüllt. Das habe ich auch gemacht: Innerhalb von Minuten wurden die Hörnchen von mir (und meiner Familie) verputzt. Bereits am darauf folgenden Wochenende habe ich sie ein zweites Mal gebacken und dabei ein wenig mit der Füllung experimentiert. Wer kein Marzipan mag, kann die veganen Hörnchen zum Beispiel mit Kuvertüre-Stückchen füllen und das Ganze mit Haselnüssen bestreuen und schon habt ihr ein Schoko-Hörnchen. Oder ihr kombiniert Marzipan und Schokolade? Auch Konfitüre könnte ich mir gut vorstellen, Zimt oder etwas ganz anderes? Euch fällt sicher noch mehr ein. Tobt euch einfach kreativ aus! Am besten schmecken die Hörnchen übrigens warm.

Zutaten

  • 200 g Mehl
  • 2 geh. TL Backpulver oder Weinsteinpulver
  • 40 g Zucker (braunen)
  • 1 TL Vanillezucker
  • 100 g vegane Mascarpone (eigentlich Quark, aber da bei mir aktuell nirgends veganer Quark zu finden war ging das auch)
  • 50 ml Pflanzendrink (ungesüßte Mandelmilch)
  • 40 g pflanzliche Margarine

Für Füllung

  • ca. 100 g Marzipan

Alternativ kann man die Hörnchen auch mit anderen Leckereien füllen wie z.B. Haselnusscreme oder Kuvertürestreifen für Schokohörnchen.

Für den den Belag

  • 5 g flüssige Margarine
  • 40 g Mandelblättchen oder alternativ gehackte Haselnüsse für die  Schokohörnchen
  • Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Alle Zutaten bis auf die Margarine miteinander verkneten und 15 Minuten ruhen lassen.
  2. Die zerlassene Margarine unterheben und zu einem glänzenden Teig verarbeiten.
  3. Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  4. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis ausrollen. Obwohl ausrollen übertrieben wäre, da er sich leicht mit der Hand verteilen lässt.
  5. Nun den Teig in Stücke (wie bei einer Pizza) aufteilen und das Marzipan in Röllchen auf die obere Seite legen. Alternativ könnte man das Marzipan mit etwas Puderzucker ausrollen und auf den Teig legen, dann in Stücke schneiden. So wäre es gleichmäßig verteilt, das ist aber Geschmackssache.
  6. Die einzelnen Stücke  von der langen Seite bis zur Spitze hin aufrollen und auf ein Backblech legen.
  7. Die Hörnchen nun mit der zerlassenen Margarine bepinseln und die Mandelblättchen drüber streuen und leicht andrücken.
  8. Für 20-25 Minuten bei 180Grad Umluft ausbacken.
  9. Puderzucker drauf und warm genießen!

Schritt für Schritt

Jeder kann es, wenn er nur will!

Manchmal gehört etwas Kreativität dazu aus einfachen Dingen (die man eh Zuhause hat) etwas schönes zu zaubern, deswegen sind wir hier! Genug geredet: Have fun!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.