Futterstation und Bremer Deko oder ein Friesenbaum aus der Eifel

Als Kreativling umgibt man sich gerne mit Menschen, die ähnlich ticken. Es ist also kein Wunder, dass in meinem Freundeskreis die Handwerker und Selbermacher dominieren. Jeder hat sein eigenes Spezialgebiet, das von der Gartengestaltung über das Bauen von Wahnsinns-Torten bis zum klassischen Werkeln reichen. Ein befreundetes Paar lebt seit ein paar Jahren in der Eifel. Dort bauen und basteln sie konstant an ihrem kleinen Holzhaus samt Garten. Heraus kommen Sachen, die ich oft als Inspiration mitnehme und auch für mich selbst umsetze.

Neulich wurde ich mit dem Bild eines neuen Projekts überrascht, das ich euch nicht vorenthalten möchte. Mit freundlicher Genehmigung meiner beiden Eifler Freunde präsentiere ich euch deshalb einen Friesenbaum im Bremen-Look! Ihr könnt ihn entweder zu Hause aufhängen und jahreszeitlich schmücken oder nach draußen stellen, als Futterstation für Vögel.… Weiter lesen

Selbst gebaute Kräuterspirale aus Feldsteinen

Kräuterspirale selber bauen

Seit einigen Jahren ist die Kräuterspirale zum Gartenbesitzer „Must-have“ geworden. Was auch kein Wunder ist, denn neben dem praktischen Aspekt – immer frische Kräuter im Haus – sieht so ein Teil auch noch schick aus. Zudem werden Bienen, Hummel, Schmetterlinge sowie sonstiges bestäubendes Fliegegetier angezogen, was wiederum vorteilhaft für die restlichen Pflanzen im Garten ist.

Wer sich mit dem Thema beschäftigt, findet die wildesten Konstruktionen in allen Größen. Egal ob 1,5 Meter große Spirale mit integriertem Teich, im Bauhausstil oder miniklein für Terrasse und Balkon, selbst gemacht oder als Bausatz: Es gibt für alles eine Lösung, Anleitung oder eine Kaufoption. Ich habe mich von einer Freundin inspirieren lassen und meine Spirale aus Resten gebaut, die ich in Haus und Garten gefunden habe.… Weiter lesen

Tomaten, Zucchini, Löwenmaul in Töpfen aus Zeitungspapier vorziehen

Indoor-Gewächshaus zum vorziehen

So langsam geht es wieder los im Garten. Der erste Outdoor-Frühjahrsputz ist erledigt, der Rasen schon zum zweiten mal gemäht und das Beet im Vorgarten nimmt Form an. Mir kribbeln die Finger, was meine Beete angeht, doch täuscht das schöne Wetter, was ich grade an diesem Wochenende wieder erfahren durfte: Temperaturstürze bis zum kleinen Nachtfrost.

Um die Zeit bis zum offiziellen Pflanztermin Mitte Mai sinnvoll zu nutzen, ziehe ich mir Tomate, Zucchini, Sellerie und Löwenmaul schon mal drinnen heran. … Weiter lesen