Futterstation und Bremer Deko oder ein Friesenbaum aus der Eifel

Als Kreativling umgibt man sich gerne mit Menschen, die ähnlich ticken. Es ist also kein Wunder, dass in meinem Freundeskreis die Handwerker und Selbermacher dominieren. Jeder hat sein eigenes Spezialgebiet, das von der Gartengestaltung über das Bauen von Wahnsinns-Torten bis zum klassischen Werkeln reichen. Ein befreundetes Paar lebt seit ein paar Jahren in der Eifel. Dort bauen und basteln sie konstant an ihrem kleinen Holzhaus samt Garten. Heraus kommen Sachen, die ich oft als Inspiration mitnehme und auch für mich selbst umsetze.

Neulich wurde ich mit dem Bild eines neuen Projekts überrascht, das ich euch nicht vorenthalten möchte. Mit freundlicher Genehmigung meiner beiden Eifler Freunde präsentiere ich euch deshalb einen Friesenbaum im Bremen-Look! Ihr könnt ihn entweder zu Hause aufhängen und jahreszeitlich schmücken oder nach draußen stellen, als Futterstation für Vögel.… Weiter lesen

Hängeregal fürs Fenster

Für alle, die wie ich große Fenster Zuhause haben und noch nicht ganz fertig sind mit der Weihnachtsdeko, gibt es heute ein schnelles DIY für ein Hängeregal. Damit könnt ihr endlich die großen freien Fensterflächen sinnvoll nutzen und habt eine schöne Alternative zu den mächtigen Pflanzen auf der Fensterbank, die leider auch viel Licht schlucken.

Für das Hängeregal braucht man lediglich etwas Schnur und ein Holztablett. Der Rest ist ruckzuck gemacht und sieht das ganze Jahr toll aus:… Weiter lesen

Adventskalender aus Joghurtbechern

Der selbst gemachte Adventskalender gehört in unserer Familie zur Vorweihnachtszeit, wie Kekse backen und Weihnachtsmarkt – und das solange ich denken kann. Meine Mutter hielt nie viel von den gekauften Kalendern, und ich habe meinen Ersten selbst gebastelten für meine Schwester gemacht. Da war sie vier und ich neun. Bis heute bekommt meine Mum von uns Kindern jedes Jahr einen neuen Kalender, und auch mein Freund kann sich nicht wehren und darf sich auf einen „freuen“.

Je nach freier Zeit in den Wochen vor dem ersten Dezember gibt es entweder eine schnelle Variante oder eine aufwendige. Dieses Mal habe ich den Mittelweg gewählt, der gleichzeitig als Upcycling-Projekt durchgeht: einen Adventskalender aus Joghurtbechern. Da viel geklebt wird und dies dann trocknen muss, sollte man schon ein paar Tage einkalkulieren.… Weiter lesen

Teelichter selbst gestalten

DIY Teelicht in matt und metallic

Teelichter oder auch Votivlichter mag ich schon immer. In diesem Jahr habe ich mich in die verliebt, die außen matt und innen metallisch glänzend sind. Auf der Christmasworld (Hannover Messe) hatte ich einige gesehen und dachte mir „das bekommst du auch selber hin!“

Ein toller Gedanke, der mich jedoch einiges an Nerven gekostet hat. Ich bin halt Perfektionist und möchte, dass die Dinge so aussehen, wie ich sie mir vorgestellt habe. Deshalb mein Tipp: Glas mit Sprühlack bearbeiten ist nicht empfehlenswert. Selbst dann nicht, wenn „für Glas geeignet“ draufsteht. Zwar haftet die Farbe irgendwie, blättert aber genauso schnell wieder ab oder ist nicht deckend. Nach einem längeren Aufenthalt im Bastelladen habe ich mich dann für Glasmalfarbe und Frosteffektfarbe entschieden. Was dabei herausgekommen ist, seht ihr hier.… Weiter lesen

DIY Walled Garden

Vertical Gardening mit Aufhängeschienen und Behältern

Ich dekoriere gerne auf mehreren Ebenen und auch Pflanzen dürfen hoch hinaus. Deshalb mag ich Pflanzenampeln und Dekohängegedöns. Einfach nur etwas auf die Fensterbank stellen ist mir zu simpel. Doch bin ich geizig und viele der Freiluftaufbewahrungen sind für meinen Geschmack zu teuer, weshalb ich oft zurückstecke und aus Frust erst mal gar nix mache.

Ähnlich ging es mir bei den Asker Keramikbehältern von Ikea. Ich weis nicht, wie oft ich daran vorbei gelaufen bin. Jedes Mal hatte ich sie in der Hand und stellte sie zurück, weil ich nicht wusste, wie ich sie nutzen soll. Doch irgendwann kam mein Asker-Tag. … Weiter lesen

Zombie Muffins Rezept für die Halloween Party

Zombie Kürbismuffins plus Dessert – Backen zu Halloween

Was fällt einem so ein zu Herbst? Also außer fallende Temperaturen und bunte Blätter? Mir kommt da als Erstes Kürbis in den Kopf und dann ist da noch Halloween. Ich selbst verbinde den Tag zwar eher mit St. Martin und auf Süßigkeitenfang sind wir damals beim „Nikolauslaufen“ gegangen aber von der Idee her finde ich den importierten Feiertag doch ganz schön. Kinder und Erwachsene können mal wieder ihr Verkleidungsfaible ausleben und auf dem Partybuffet traut man sich ganz verrückte Sachen. Denn mal ehrlich: In welcher Zeit des Jahres ist der der Vanillepudding sonst grün und heißt Schleimcreme, wann isst man Würmer mit Tomatensoße oder Zombie Cupcakes anstatt Muffins? Aufgrund dessen bin ich der Einladung von Tatjana gefolgt, bei der Bloggerunde Halloween mitzumachen.… Weiter lesen

noplonnimonni_header_shabby

#Lieblingsplatz

Als ich neulich auf dem Weg nach Hause war sprang mir ein Haufen Sperrmüll ins Auge. Meistens laufe ich einfach daran vorbei, aber diesmal richtete sich meine Aufmerksamkeit sofort auf diesen Wippstuhl. Sofort war mir klar, den muss ich haben. Ich rief also meinen Sohn an, der dann zügig kam und mir den Stuhl nach Hause brachte. Gereinigt und desinfiziert stand er nun einige Tage da.

Er steht zwar noch immer da, aber aus einem Sperrmüllstuhl ist jetzt ein Lieblingsplatz geworden…… Weiter lesen

Mobilekette: Urlaub für Zuhause

Hey, Hallo und Moin Moin! hiermit melde ich mich zurück aus zwei Wochen „Sommerurlaub“. Unter anderem waren wir bei Freunden in der Vordereifel. Für mich als Flachlandbewohner beginnt dort ja schon das Hochgebirge, weshalb wir damals nicht schlecht gestaunt haben, als Freunde uns eröffneten, dass sie dorthin übersiedeln. Sie ist ebenfalls Bremerin, er stammt aus dem Raum Verden – zwei echte Nordlichter also. Nun wohnen sie irgendwo im nirgendwo, in einem Holzhäuschen am Wanderweg inmitten von Eifler Platt und Traumpfad.

Doch Nordkind bleibt Nordkind, auch wenn die Weser mal locker 400 Km entfernt ist. Neben der obligatorischen Speckflagge und dem Werder-Gartenzwerg haben die beiden noch an vielen weiteren Ecken ein bisschen Norddeutschland einziehen lassen. Vom Badezimmer bis zur Gartenhütte gibt es maritime Deko und Erinnerungsstücke, einige davon hat meine Freundin selbst gemacht.… Weiter lesen

DIY Maritim-Special | Schulschiff Deutschland

Das wars. Alle Pappboote haben die Weser überquert, der Gewinner ist gekürt und auch verunfallte Gefährte wurden inzwischen wieder geborgen. Die Pappbootregatta ist vorbei und alle Bötchen haben ihren Dienst getan. Alle? Nein, eines befindet sich noch immer im Trockendock.

Warum, wieso und für wofür überhaupt? Das könnt ihr hier lesen:

Noplonimonni DIY Martim-Special!

Hier ist es, das Schulschiff! Mit viel Liebe, Schweiß und ein paar Flaschen Becks gebastelt, bildet es den Mittelpunkt unserer Schaufensterdeko. Ein stolzer Dreimaster, der seinem Vorbild in der Vegesacker Lesummündung nur ein wenig nachsteht. Ok, es ist vielleicht nicht 100 % Maßstabsgetreu aber hey: Für Freihand ist es doch echt gut geworden!… Weiter lesen