Schlüsselanhänger häkeln – Last-Minute Geschenkidee No. 1

Nur noch wenige Tage bis Weihnachten und euch fehlt noch ein Geschenk? Vielleicht für den Kollegen oder die nette Nachbarin, die immer die Pakete annimmt? Kein Problem. Hiermit starten wir den offiziellen Last Minute Geschenke Countdown, mit kleinen Ideen für Give-away, die garantiert noch vor Weihnachten fertig werden. Der erste Tipp ist ideal für alle Wollartisten:

Geschenktipp: Gehäkelter Schlüsselanhänger

Über einen Schlüsselanhänger freut sich jeder. Egal ob er später tatsächlich am Haustürschlüssel bamselt oder eine Tasche, die Federmappe oder den Rückspiegel schmückt. Mit den drei Varianten hier habt ihr einen Anhänger für alle (Geschenke-) Typen zur Auswahl. Gehäkelt ist jede Figur an einem Abend beim Fernsehen.

Pilz

Den Pilz habe ich nach der Anleitung von aisforamigurumi gehäkelt. Dort hat er noch Augen und Punkte, doch ich wollte mein Modell etwas schlichter halten. Wer noch Punkte auf den Fliegenpilz kleben möchte für die Glücksbringeroptik, nutzt am besten Textilkleber.

In der Originalanleitung wird in den Boden noch ein Stück Pappe eingearbeitet, damit der Pilz stehen kann. Das ist in unserem Fall nicht notwendig. Außerdem lässt er sich dann nicht mehr waschen, was bei einem Schlüsselanhänger aber ab und an ganz sinnvoll ist. Wer den Anhänger trotzdem etwas beschweren und den Boden glätten möchte, kann statt der Pappe ein Cent-Stück einlegen.

Wale

Auf die Idee mit dem Wal hat mit Jica gebracht („Häkelst du mir einen Orcaaaa?“). Da ich Wale allgemein toll finde, wir in Vegesack – einer ehemaligen Walfängerstadt leben – und maritim bei Geschenktem deshalb immer ganz weit oben ist, habe ich neben dem Orca auch einen Blauwal gemacht. Gehäkelt habe ich beide nach dem Muster von Karissa von ea1701 . Klickt mal rein, denn es gibt dort noch viele weitere Muster für Meeresgetier und eine witzige Story gleich dazu 😉

Donut

Und dann gibt es noch einen Donut. Liebling alles Süßschnuten, Simpsons-Liebhaber und Backkönige.Hierfür habe ich mehrere Muster kombiniert und dann letztendlich frei gehäkelt. Das Grundkonstrukt stammt aber von MJ von helloyellowyarn. Leider hat das mit dem Aufkleber des Wollfadens für den Zuckerguss nicht wirklich geklappt. Eine Riesensauerei. Ob es an mir oder am Kleber lag, kann ich nicht sagen. Mein Tipp deshalb: Stickt die Streusel und Zuckergussstreifen am Besten aus Wollresten auf.

Öse zum Befestigen des Schlüsselrings

Alle Schlüsselanhänger haben von mir zusätzlich eine kleine Öse bekommen, an der der Schlüsselring befestigt wird. Hierzu einfach ein Stück Faden nehmen und mit einer Nadel durch zwei Maschen der Figur ziehen. Einmal verknoten, noch mal durchziehen, sodass ihr eine Schlaufe habt. Noch mal und ihr habt zwei Schlaufen. Jetzt unten wieder einen Knoten machen und mit dem restlichen Faden nach innen ziehen, sodass die Schlaufe sichtbar bleibt, man aber den Knoten nicht mehr sieht. Das Fadenende vernähen und den Rest abschneiden

Die Schlüsselringe und Karabiner bekommt ihr im Bastelladen oder Baumarkt. Oder ihr opfert einfach einen alten Werbeanhänger, der bei euch rum fliegt. An der Schlaufe befestigen und fertig ist der Schlüsselanhänger!

mehr von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.