Adventskalender aus Joghurtbechern

Der selbst gemachte Adventskalender gehört in unserer Familie zur Vorweihnachtszeit, wie Kekse backen und Weihnachtsmarkt – und das solange ich denken kann. Meine Mutter hielt nie viel von den gekauften Kalendern, und ich habe meinen Ersten selbst gebastelten für meine Schwester gemacht. Da war sie vier und ich neun. Bis heute bekommt meine Mum von uns Kindern jedes Jahr einen neuen Kalender, und auch mein Freund kann sich nicht wehren und darf sich auf einen „freuen“.

Je nach freier Zeit in den Wochen vor dem ersten Dezember gibt es entweder eine schnelle Variante oder eine aufwendige. Dieses Mal habe ich den Mittelweg gewählt, der gleichzeitig als Upcycling-Projekt durchgeht: einen Adventskalender aus Joghurtbechern. Da viel geklebt wird und dies dann trocknen muss, sollte man schon ein paar Tage einkalkulieren. Ich habe immer abends zwei Stündchen daran gewerkelt und war dann innerhalb einer Woche fertig. Natürlich sollte man dann schon genügend Becher da haben. Ich habe mich für die kleinen von SKYR entschieden, da diese genug Platz bieten und einen wieder verschließbaren Deckel haben. Da ich den Joghurt quasi den ganzen Sommer gefuttert und dabei fleißig gesammelt habe, hatte ich pünktlich alle Becher zusammen.

Adventskalener Skyr Joghurtbecher

Das braucht man für den Adventskalender:

  • Einen großen Karton (oder zwei der gleichen Größe)
  • Geschenkpapier
  • 24 Joghurtbecher mit Deckel
  • Zahlen von 1 – 24
  • Servietten
  • Sachen zum Füllen
  • Sprühkleber, Klebeband, Cuttermesser, Alleskleber, Tesafilm

DIY Kalender aus Joghurtbechern

Ihr zerschneidet den Karton quer in zwei gleich große Hälften (das entfällt, wenn ihr zwei gleich große Kartons habt) und klebt alle lose abstehenden Ecken mit Klebeband ab. Sollte es größere Kanten oder Stufen geben mit etwas Pappe ausgleichen

Den so präparierten Karton außen mit Sprühkleber einsprühen und mit Geschenkpapier bekleben. Schaut, dass ihr auch die Kanten ordentlich verklebt und alles sauber nach innen einschlagt. Trocknen lassen.

Nun den Becher unterhalb des breiten Randes abmessen und einen Kreis aus Pappe ausschneiden. Der Kreis ist eure Schablone, mit der ihr die Löcher auf dem Karton einzeichnet, in die später die Becher eingesetzt werden.

Mit einem scharfen Messer die Löcher ausschneiden und die Becher einsetzen. Schaut, dass der Becher nicht komplett bis zum Rand versinkt, da ja auch noch der Deckel darauf passen musst. Lieber ein paar Millimeter überstehen lassen.

Das Ganze umdrehen. Nun klebt ihr mit Klebeband die Becher auf der Rückseite des Kartons fest. Die Becher sollten sich hinterher nur noch minimal bewegen können.

Habt ihr zwei Kartons genommen, braucht ihr jetzt nur noch die Laschen schließen und verkleben. Habt ihr einen Karton geteilt, braucht ihr noch eine Rückwand. Hierfür eine große stabile Pappe nehmen und auf dieser das Innenmaß des Kartons zeichnen und ausschneiden. An die Ecken Einkerbungen schneiden.

Knickt die Laschen ein und setzt die Rückwand in den Karton. Das Ganze mit breitem Tesafilm verkleben.

Nun beklebt ihr die Deckel mit euren Zahlen. Entweder nehmt ihr fertige Aufkleber, malt zahlen oder sucht euch bei Pinterest ein freebe. Ich habe das von alltagsfreuden.com genutzt, auf die passende Größe gebracht und aufgeklebt.

Jetzt braucht ihr euren Adventskalender nur noch füllen. Ich habe die einzelnen Teile in ein Stück Serviette gewickelt, damit man auch wirklich von außen nicht erahnen kann, was drin ist.

Deckel drauf und fertig

Wer den Kalender aufhängen will, kann hinten noch ein paar Hängerchen aufkleben, die man im Baumarkt oder Bastelladen bekommt.

Step by Step Adventskalender

Tipps:

Alles immer gut verkleben. Die Kanten kann man evtl mit Tesa verstärken damit das Geschenkpapier nicht einreisst.

Lasst dem Sprühkleber Zeit zum Trocknen!!

Benutzt ein wirklich scharfes Messer, das stabil ist. Ich habe ein Cuttermesser mit einem Küchenmesser kombiniert. Ersteres ist besser zum Vorschneiden, das andere um die Pappe durch zu bekommen.

Beim Bodendeckel messt lieber ein paar Zentimeter weniger ab anstatt zu viel. Ihr bekommt das Ganze sonst nicht in den Karton geprügelt oder macht mit zu viel Druck alles kaputt.

Adventskalender aus SKYR bechern

Joghurtdeckel Adventskalender

Füllung Adventskalender

mehr von

2 Gedanken zu „Adventskalender aus Joghurtbechern

    • Daniela sagt:

      Hallo Janina!
      Hey super, freue mich, dass ich dir helfen konnte 😉
      Schick doch gerne mal ein Bild von deinem Kalender wenn er fertig ist. Bin immer neugierig was anderes aus den Ideen machen 🙂

      Liebe Grüße

      Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.