Piratenkostüm selber gemacht

Schnell mal den Piraten machen

Beim Thema „sich verkleiden“ gibt es ja ganz unterschiedliche Fraktionen. Die einen freuen sich das ganze Jahr auf Fasching/Karneval, Haloween oder den alljährlichen Kostümbudenzauber zu Silvester. Was ziehe ich an? Was ist grade Trend? Kaufe ich mir ein Kostüm oder mache ich eines Selbst? Andere schlüpfen das ganze Jahr über in Rollen. Ob Manga, Steampunk oder Goth: die Grenzen verschwimmen  zwischen Verkleidung, Alltag und Lebensgefühl. Viele jedoch stehen dem Ganzen skeptisch bis gleichgültig entgegen, speziell wenn man ausserhalb der Karnevalshochburgen wohnt und den Trubel von aussen betrachtet.

Last-Minute Kostüm

Doch immer wieder kommen Momente in denen man sich erweichen lässt. Idealerweise hat man Zeit genug sich vorzubereiten, doch wann läuft mal alles Ideal? Zu dieser Erkenntnis kam vor ein paar Tagen meine Schwester, die an einem späten Samstag von Freunden überredet wurde zu einer Faschingsparty zu gehen. Verkleidet natürlich! (macht ja sonst auch keinen Sinn) Da wir uns zur Zeit quasi einen Kleiderschrank teilen, landet der Hilferuf postwendend bei mir: „Kannst du mir helfen ein Kostüm zusammen zu stellen?“ Ich konnte.

Bluse, STiefel und viel Geraffel

BilderübersichtFür einen Kunden hatte ich vor Kurzem einen Text zum Thema Karnevalskostüme aus Alltagskleidung selber machen verfasst und war dementsprechend inspiriert. Da mir für die Vampirprinzessin das Gebiss fehlte und ich meiner Schwester das Manga-Ballerina-Kostüm nicht antun wollte (kein Kommentar!), fiel die Wahl auf einen Klassiker: den Piraten.

Mit ein paar Teilen aus dem Kleiderschrank, kombiniert mit der richtigen Portion „Geraffel“, wird man ganz schnell zu Kaptain Jack Sparrows Cousine. Für das Outfit meiner Schwester mussten folgende Teile herhalten:

  • Enge schwarze Stretchhose
  • Weisse Blues mit Raffung vorne
  • Schwarze Weste mit Goldknöpfen
  • Schwarze Stiefel
  • Ein rotes langes Tuch
  • Ein schwarz (weisses) Tuch
  • Ketten, Bänder, Ringe, … (Geraffel eben)

Das Kostüm ist übrigens unisex. Herren ersetzen die Bluse einfach durch ein Hemd. Die Ärmel bitte hoch krempeln, ein paar Lederbänder um die Arme binden und das Hemd nicht ganz zuknöpfen. Sind keine passenden Stiefel im haus, tuen es auch ein paar dunkle Boots oder Ähnliches. Blingbling und Schmuckgedöns darf natürlich auch beim Mann nicht fehlen 😉

mehr von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.